Godway Predigt Bibl. Texte Bilder Links Empfehlungen
Der Liebesbrief des Vaters

Herzlich willkommen auf der Seite von Godway

Menschenkenner damit es dir gut geht befreit zur Liebe Umkehr Psalm 32 Bund Vertrauen Weisheit

Thema Bund



Dtn 29,11

Du schreitest jetzt zwischen den Zeichen des Bundes mit dem Herrn, deinem Gott, hindurch, den Zeichen der Selbstverwünschung. Der Herr, dein Gott, schließt heute mit dir diesen Bund,

(Wörtlich: Du schreitest jetzt durch in dem Bund deines Gottes und in seiner Verwünschung. - Diese Worte begleiteten wahrscheinlich eine symbolische Handlung, in der man zwischen den Teilen zerstückelter Tiere hindurchschritt. Man brachte dadurch zum Ausdruck, daß es einem so wie den Tieren ergehen soll, wenn man seine Zusage nicht hält) (vgl. Gen 15,9f.17; Jer 34,18-20).


Dtn 31,16

Die Offenbarung des Moseliedes: 31,16-22

Und der Herr sagte zu Mose: Sieh, du wirst jetzt bald zu deinen Vätern gebettet werden. Dann wird dieses Volk sich erheben; man wird in seiner Mitte Unzucht treiben, indem man den fremden Göttern des Landes nachfolgt, in das es jetzt hineinzieht, es wird mich verlassen und den Bund brechen, den ich mit ihm geschlossen habe.


16-21:

Diese erste Überleitung zum Moselied spielt nur auf die erste Hälfte des Lieds an, die von Israels Abfall und Bestrafung handelt. Offenbar soll vor allem dieser Teil des Lieds vom Leser beachtet werden. Ähnliches gilt von der zweiten Überleitung in VV. 28f.


2.Kön 17,15

Sie verwarfen seine Gebote und den Bund, den er mit ihren Vätern geschlossen hatte, und verschmähten die Warnungen, die er an sie richtete. Sie liefen nichtigen Göttern nach und wurden selbst zunichte; sie ahmten die Völker ihrer Umgebung nach, obwohl der Herr verboten hatte, ihrem Beispiel zu folgen.


Jes 42,6

Ich, der Herr, habe dich aus Gerechtigkeit gerufen, ich fasse dich an der Hand. Ich habe dich geschaffen und dazu bestimmt, der Bund für mein Volk und das Licht für die Völker zu sein:

41,9; 49,6.8; Lk 2,32   (Im Gottesknecht soll sich die Bundeszusage für das Volk Gottes erfüllen.)


Jes 59,21

Das ist der Bund, den ich mit ihnen schließe, spricht der Herr: Mein Geist, der auf dir ruht, soll nicht von dir weichen, und meine Worte, die ich dir in den Mund gelegt habe, sollen immer in deinem Mund bleiben und im Mund deiner Kinder und im Mund deiner Enkel, jetzt und in Ewigkeit - spricht der Herr.

51,16; Jer 1,9


Jer 31,33

Denn das wird der Bund sein, den ich nach diesen Tagen mit dem Haus Israel schließe - Spruch des Herrn: Ich lege mein Gesetz in sie hinein und schreibe es auf ihr Herz. Ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.

Hebr 10,16f; Jer 31,1 Gegensatz: das auf Steintafeln geschriebene Gesetz vom Sinai.)


Mal 2,10

Gegen Mischehe und Ehescheidung: 2,10-16

Haben wir nicht alle denselben Vater? Hat nicht der eine Gott uns alle erschaffen? Warum handeln wir dann treulos, einer gegen den andern, und entweihen den Bund unserer Väter?

Eph 4,4-6


1.Kor 11,25

Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sprach: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut. Tut dies, sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis!

Jer 31,31; Lk 22,20


2.Kor 3,14

Doch ihr Denken wurde verhärtet. Bis zum heutigen Tag liegt die gleiche Hülle auf dem Alten Bund, wenn daraus vorgelesen wird, und es bleibt verhüllt, daß er in Christus ein Ende nimmt.

Jes 6,10; Röm 11,25; 10,4


Hebr 9,18

Daher ist auch der erste Bund mit Blut in Kraft gesetzt worden.


Hebr 12,24

zum Mittler eines neuen Bundes, Jesus, und zum Blut der Besprengung, das mächtiger ruft als das Blut Abels.

9,15; Gen 4,10 (Blut der Besprengung: Dem alttestamentlichen Opferblut (vgl. Ex 24,8; Hebr 9,15-22) entspricht im Neuen Bund das Blut Christi.)